Datenmanagement

30 12, 2020

Knowledge Graph und Künstliche Intelligenz

2021-01-05T10:28:00+01:0030. Dezember 2020|Datenmanagement, Open Data, Technik|

Ein Knowledge Graph als moderne Form der Datenarchitektur. Gäste werden künftig zunehmend auch sprachbasiert nach Informationen suchen. Die Sprachanfragen werden also mittels Diktierfunktion auf dem Smartphone eingesprochen oder in Form von Fragen an digitale Assistenten wie den Google Assistant oder Alexa von Amazon gerichtet. Bei der Spracheingabe ist zu beachten, dass sich die Anfragen und auch die erwarteten Antworten von einer klassischen Suchanfrage unterscheiden. Die Komplexität steigt, weil Anfragen oftmals in einem spezifischen Kontext und in Abhängigkeit von Wetter, derzeitigem Aufenthaltsort, persönlichen Präferenzen usw. gestellt werden. Bei der Frage „Was kann ich am Wochenende in Stadt X unternehmen?“ [...]

29 12, 2020

Für das Datenmanagement motivieren

2021-01-05T10:30:48+01:0029. Dezember 2020|Datenmanagement, Open Data, schema.org, SEO|

Strukturierte Daten und SEO. Suchmaschinen werden zu Antwortmaschinen. Die Vertreter von Regionen und Orten sowie die Gastgeber sind meist diejenigen, die Basisangaben wie Adressdaten oder Öffnungszeiten pflegen. Es gilt also, sie zu motivieren, die Datenqualität in der Fläche zu verbessern. Die Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization) kann dabei eine große Hilfe sein, denn touristische Destinationen und Gastgeber möchten von potenziellen Gästen auch online gut gefunden werden – und Suchmaschinen wie Baidu, Bing, Google und Yandex sind hierfür das perfekte Einfallstor. Die Wege, um im Web sichtbar zu werden, ändern sich kontinuierlich, weil auch Suchmaschinen ihre Algorithmen ständig [...]

29 12, 2020

Ziele und Herausforderungen des Datenmanagements

2021-01-05T10:34:24+01:0029. Dezember 2020|Datenmanagement, Open Data|

Das Fundament der digitalen Destination. Die Dateninfrastruktur ist das Fundament, auf dem eine digitale Destination aufbauen kann. Die Qualität der Daten entscheidet darüber, wie digitale Anwendungen in Verbindung mit der digitalen Ausstattung in der Destination eingesetzt werden können. Ein Infoscreen in einer Touristeninformation ist immer nur so gut wie die Datenqualität, die den Gästen geboten wird. Eine hohe Datenqualität ist daher wie eine Referenz für den digitalen Reifegrad der Destination zu betrachten. Die DMO müssen also dafür Sorge tragen, dass alle touristisch relevanten Daten wie Angaben zu POI, Events, Preisen oder zu Öffnungszeiten von Ausflugszielen auf allen Kanälen [...]

5 02, 2020

Weltoffenheit und Gelassenheit in Lübeck

2020-11-19T17:14:32+01:005. Februar 2020|Best Cases, Datenmanagement, Open Data|

Die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH erarbeitete 2017/18 eine neue Strategie, zu der auch eine Wertediskussion zur Markenidentität gehörte, die u. a. Offenheit als wichtigen Bestandteil identifizierte. Offenheit – da ist das Thema Open Data nicht weit. Und so verwundert es nicht, wenn Christian Martin Lukas, Geschäftsführer der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH, meint: „Ich finde Open Data super. Und punkt.” Open Data und Lübeck - das passt „Lübeck war schon immer eine weltoffene Stadt. Das ist Teil unserer DNA. Deshalb passen Lübeck und Open Data auch so gut zusammen. Lübeck mit geschlossenen [...]

2 12, 2019

Open Data in Siegen-Wittgenstein

2020-11-19T16:57:09+01:002. Dezember 2019|Best Cases, Datenmanagement, Open Data|

Siegen-Wittgenstein ist eine Region, die sich schon länger mit Open Data beschäftigt. Was dabei immer wieder deutlich wird: Es geht nicht nur um Technik, es geht ganz stark um die Menschen. Offenheit, Vertrauen und Mut Julia Hilpisch, verantwortlich für das Contentmanagement und die digitale Strategie beim Touristikverband Siegerland-Wittgenstein e.V., ist sich sicher: „In den seltensten Fällen sind Technik und Geld bei Open Data das Problem.“ Es gehe vielmehr um die Menschen, um Kommunikation und um Emotionen, denn Open Data ist aktuell stark mit Angst verbunden. Angst vor dem Verlust der eigenen Datenhoheit bzw. eigener Aufgabenfelder [...]

15 11, 2019

Die rechtlichen Auswirkungen von Open Data

2020-04-27T09:53:05+02:0015. November 2019|Datenmanagement, DMO, Open Data, Rechtliche Rahmenbedingungen, Strategie|

Und wie sich DMOs richtig absichern können. Einleitung. Eine offene Content-Marketing-Plattform hat das Ziel, möglichst weitreichende Datenbestände ohne Einschränkung den teilnehmenden DMOs zugänglich zu machen. Der Oberbegriff „Open Data“ meint dabei vorwiegend digitale Inhalte wie Texte, Infografiken sowie Bilder und Videos, die ohne Nachfrage oder Genehmigung durch jedermann genutzt und verändert werden können. Im deutschen Recht müssen hier maßgeblich das Urheberrecht der Produzenten als auch die Bild- und Persönlichkeitsrechte der Betroffenen beachtet werden. Der folgende Beitrag soll aufzeigen, welche Rechte bei Open Data Projekten konkret betroffen sind und was DMOs beachten müssen, um [...]

12 11, 2019

Linked Data als Denkhaltung

2019-11-15T18:14:37+01:0012. November 2019|Datenmanagement, Open Data, Technik, Technologien und Hintergründe|

Die Strukturierung touristischer Daten für das Semantic Web. Daten für Menschen...aber (noch) nicht für Maschinen. Vor rund 30 Jahren erfand Tim Berners-Lee das World Wide Web (kurz Web). Um Inhalte jeglicher Art (Text, Bild, Audio, Videodateien usw.) zu sortieren und miteinander zu verbinden, entwickelte er ein System das diese durch URLs identifiziert. Diese URLs werden bis heute verwendet, um von einem Dokument auf beliebig viele andere zu verweisen. Dadurch entsteht ein Netzwerk von Dokumenten bzw. Websites – das World Wide Web. Daten können in unterschiedlicher Form gespeichert und veröffentlicht werden. Eine [...]

10 11, 2019

Knowledge Graphen

2019-11-15T16:16:13+01:0010. November 2019|Datenmanagement, Open Data, Technik, Technologien und Hintergründe|

Ein Spiegel der (touristischen) Wirklichkeit. Datenmanagement heute und morgen. Im Zusammenhang mit Linked Open Data fällt häufig das Stichwort Knowledge Graph. Dabei ist oftmals nicht ganz klar, was mit dem Begriff gemeint ist. Ein Knowledge Graph ist verkürzt und verallgemeinert gesprochen eine Graphdatenbank, welche bestimmte Kriterien erfüllt (siehe Infobox). Die Definition eines Knowledge Graphen ist nicht eindeutig definiert. Gleichwohl lassen sich Charakteristika beschreiben, die auf das Wort „Wissen“ abzielen. Damit kann genauer spezifiziert werden, wie dieses Wissen aus einer Graphdatenbank extrahiert werden kann, wodurch die Wortkombination Knowledge und Graph ihre Legitimation [...]

Nach oben