OPEN DATA GERMANY

Handbuch Open Data im Deutschlandtourismus

Die Corona-Krise und die jetzt begonnene Phase der Lockerung zeigen nachdrücklich: aktuelle und strukturierte Daten sind der Schlüssel, um im schärfer werdenden Wettbewerb der Destinationen zu bestehen. Potenzielle Gäste wollen sich umfänglich informieren, Online-Plattformen und Reisemittler wollen ein möglichst lückenloses Produkt auf dem neuesten Stand abbilden und für ihre Kunden maßgeschneiderte Angebote ausspielen.

Das Open Data-Projekt, das die DZT mit vielen Partnern der deutschen Tourismuswirtschaft entwickelt und koordiniert, ist ein bedeutender Schritt, um erfolgreich die Wiederbelebung des Deutschlandtourismus Post-Corona voranzutreiben. Das vorliegende Handbuch fasst auf wissenschaftlicher Basis in kompakter verständlicher Form zusammen, was schon erreicht wurde und wie wir die Zukunft der digitalen Destination gestalten können.

Sie können sich das Handbuch hier downloaden (pdf, 3,6 MB) oder über nachfolgendes Formular kostenfrei ein gedrucktes Exemplar bestellen.

Handbuch OPEN DATA

Bestellen Sie sich Ihr eigenes Exemplar „Open Data im Deutschlandtourismus“.


 
Handbuch OPEN DATA im Deutschlandtourismus

Kontakt

open-data-germany.org ist ein Projekt der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)
Beethovenstraße 69
60325 Frankfurt/Main
Tel. +49 (0)69 974640
Fax +49 (0)69 751903

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT), vertreten durch den Vorstand Petra Hedorfer und Reinhard Werner.